7/11

APEX Energy erhält Genehmigungsbescheid für gestellten BImSch-Antrag

Rostock-Laage, 25.01.2021  Die APEX Energy Teterow GmbH hat am Montag vom Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus den genehmigten BImSch-Antrag erhalten. 

Am 25.01.2021 um 12:15 Uhr überreichte der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Herr Dr. Till Backhaus den Genehmigungsbescheid zur Herstellung, Speicherung, Verstromung und Betankung von Wasserstoff an die APEX Energy Teterow GmbH vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Mathias Hehmann sowie Herrn Peter Rößner (CFO).  Die Genehmigung nach § 4 BImSchG ist damit offiziell und erlaubt die Errichtung und den Betrieb eines Wasserstoffkraftwerks mit einer Elektrolysekapazität von 2MW, die Speicherung von Wasserstoff in einem eigenen Wasserstoffspeichersystem, die Verstromung über eine Brennstoffzelle mit 100 kW elektrischer Leistung bzw. einem 115-kW-H2-Blockheizkraftwerk.  In die Anlage ist ein Batteriespeicher mit 1 MWh Kapazität integriert. Ebenfalls bewilligt wurde der Betrieb einer Wasserstofftankstelle mit einem Durchsatz von 200 kg pro Tag.

Dieser Genehmigungsbescheid erlaubt der APEX Energy Teterow GmbH den Abschluss der Errichtung ihres Wasserstoffkraftwerkes. Die Inbetriebnahme ist für Ende März geplant. In Rostock-Laage können dann ca. 300.000 kg Wasserstoff pro Jahr produziert werden, um sowohl den eigenen Standort als auch den ÖPNV bzw. den gesamten Gewerbepark mit Wasserstoff/Energie aus CO2-neutraler Produktion zu versorgen. 

Die Wichtigkeit dieser Anlage wurde ebenfalls von der Ministerpräsidentin Frau Manuela Schwesig in einem Tweet hervorgehoben:

Hier geht es zum Tweet: Tweet Manuela Schwesig